Empfohlen, 2019

Tipp Der Redaktion

Was Sie über unaufmerksame ADHS wissen sollten
Aspirin verringert das Risiko von Magen-Darm-Krebs
Vorausberechnung der Arbeit anhand eines Modells der elektrischen Aktivität bei Kontraktionen

Ist Melatonin für Kinder sicher?

Einige Untersuchungen deuten darauf hin, dass Melatonin bei Kindern mit Schlafstörungen helfen kann. Es ist jedoch am besten, die Lebensweise zu ändern oder mit einem Arzt zu sprechen, bevor einem Kind Melatonin verabreicht wird.

Der Schlaf spielt eine wesentliche Rolle für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden. Der Schlaf ist besonders wichtig für Kinder, da Körper und Gehirn noch wachsen und sich entwickeln.

Melatonin-Ergänzungen sind eine beliebte Behandlung für Kinder, die Schwierigkeiten haben, einzuschlafen. Laut dem National Center for Complementary and Integrative Health erkennt die Food and Drug Administration (FDA) der Vereinigten Staaten Melatonin als Nahrungsergänzungsmittel und nicht als Medikament an.

Die Regulierung von Nahrungsergänzungsmitteln ist weniger streng als für verschreibungspflichtige oder andere Medikamente. Dadurch ist Melatonin leichter zugänglich, es gibt jedoch keine klaren Dosierungs- oder Sicherheitsrichtlinien.

Wir besprechen, was Melatonin ist und ob es bei Kindern mit Schlafstörungen wirksam ist. Wir betrachten auch die sichere Dosierung und Nebenwirkungen von Melatonin sowie Tipps zum Schlaf von Kindern.

Was ist Melatonin?


Wenn ein Kind nicht genügend Melatonin produziert, kann es zu Schlaflosigkeit kommen.

Melatonin ist ein Hormon, das im Körper natürlich vorkommt. Eine kleine Struktur im Gehirn, bekannt als die Zirbeldrüse, produziert und gibt Melatonin ab, um den zirkadianen Rhythmus des Körpers zu kontrollieren.

Der zirkadiane Rhythmus ist ein 24-Stunden-Zyklus, in dem das Gehirn einer Person zwischen Wachheits- und Schläfrigkeitszuständen wechselt. Der circadiane Rhythmus ist wichtig für die Bestimmung der Schlaf- und Essgewohnheiten des Menschen.

Kinder, deren Zirbeldrüsen nicht genügend Melatonin produzieren oder die Melatoninsekretion verzögern, können an Schlaflosigkeit leiden.

Ist Melatonin wirksam?

Einige Studien weisen darauf hin, dass Melatonin Kindern dabei helfen kann, schneller einzuschlafen. Melatonin kann auch die Schlafqualität von Kindern verbessern.

Eine Studie von 2017 untersuchte die Auswirkungen von Melatonin bei Kindern mit chronischer Schlafstörung (SOI). Kinder mit SOI haben Schwierigkeiten beim Einschlafen.Die Forscher haben die Kinder randomisiert, um entweder:

  • 3 Milligramm (mg) Tabletten mit schnell freisetzendem Melatonin
  • Lichttherapie
  • ein Placebo

Die Studie kam zu dem Schluss, dass Melatonin die Zeit, die Kinder zum Einschlafen brauchten, signifikant wirksamer reduzierte als das Placebo. Die Forscher stellten auch fest, dass Melatonin mehr und stärkere Wirkungen als die Lichttherapie hatte.

Eine kleine Studie aus dem Jahr 2015 untersuchte Melatonin als Schlafhilfe für Kinder mit Epilepsie. Die Forscher fanden heraus, dass Kinder, die 9 mg Melatonin mit verzögerter Freisetzung eingenommen hatten, 11,4 Minuten schneller einschliefen als Kinder, die ein Placebo einnahmen.

In einem Paper aus dem Jahr 2013 wurden fünf Studien untersucht, in denen Arzneimittelbehandlungen für Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) untersucht wurden. Die Forscher schlussfolgerten, dass Melatonin bei Kindern mit ADHS eine positive Wirkung auf die Behandlung der Symptome von Schlaflosigkeit zu haben scheint. Sie erklären jedoch auch, dass weitere Untersuchungen erforderlich sind, um diese Ergebnisse zu bestätigen.

Sichere Dosierung bei Kindern

Obwohl einige Studien nahelegen, dass Melatonin eine wirksame Behandlung für Kinder mit Schlafstörungen sein kann, bleibt die richtige Behandlungsdauer und Dosierung unklar.

Melatonin gibt es in verschiedenen Formen, einschließlich kinderspezifischer Formulierungen wie Gummis und Flüssigkeiten. Da die FDA Melatonin als Nahrungsergänzungsmittel und nicht als Medikament betrachtet, gibt es keine offiziellen Dosierungsrichtlinien für Kinder oder Erwachsene.

Sprechen Sie mit einem Arzt oder Kinderarzt, bevor Sie einem Kind Melatonin verabreichen. Ein medizinisches Fachpersonal kann beraten, ob Kinder mit Schlafstörungen von der Einnahme von Melatonin und anderen Behandlungsoptionen profitieren können.

Ein Arzt kann auch Empfehlungen für eine sichere und wirksame Melatonin-Dosierung für das Kind geben. Sie können vorschlagen, mit einer sehr niedrigen Dosis zu beginnen und gegebenenfalls anzupassen. Zur Behandlung von Schlafstörungen ist es normalerweise für Kinder am besten, Melatonin 30 bis 60 Minuten vor dem Zubettgehen einzunehmen.

Nebenwirkungen


Bei einigen Kindern können bei der Einnahme von Melatonin Kopfschmerzen, Bettnässen und Schwindel auftreten.

Studien deuten darauf hin, dass Melatonin kurzfristig für Kinder sicher ist. Melatonin kann jedoch Nebenwirkungen bei Kindern haben, und es ist am besten, mit einem Arzt zu sprechen, bevor einem Kind Melatonin verabreicht wird.

Laut dem Test von 2013 hatten einige Kinder, die Melatonin einnahmen, leichte Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Bettnässen und Schwindel. Diese Symptome klangen nach Beendigung der Behandlung ab.

Andere mögliche Nebenwirkungen von Melatonin können sein:

  • Schläfrigkeit
  • Bauchschmerzen
  • starkes Schwitzen
  • Probleme mit der Vision
  • Übelkeit
  • tagsüber Faulheit

Es ist auch wichtig anzumerken, dass die Sicherheit des Langzeitgebrauchs von Melatonin bei Kindern noch wenig erforscht ist.

Tipps für den Schlaf der Kinder

Für Kinder mit Schlafstörungen ist es immer am besten, den Lebensstil zu ändern, bevor Sie Medikamente nehmen. Wenn diese Änderungen nicht erfolgreich sind, kann ein Arzt oder Kinderarzt andere Behandlungsoptionen empfehlen.

Änderungen des Lebensstils, die den Schlaf eines Kindes verbessern können, sind:

  • Regelmäßige Schlafenszeit einstellen. Wenn Sie zu Bett gehen und jeden Tag zur gleichen Zeit aufwachen, kann der Körper leicht einschlafen.
  • Vor dem Schlafengehen. Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass eine Routine vor dem Schlafengehen den Kindern beim Schlafen helfen kann. Beispielsweise fand eine Studie eine dreistufige Schlafenszeit-Routine für effektiv. Dazu mussten die Kinder baden, Lotion auftragen und beruhigende Aktivitäten ausführen, beispielsweise ein Schlaflied singen und das Licht 30 Minuten nach dem Bad ausschalten.
  • Verwenden Sie das Bett nur zum Schlafen. Durch das Ausführen anderer Aktivitäten auf dem Bett ist es für das Gehirn schwieriger, das Bett mit dem Schlaf zu verbinden.
  • Das Schlafzimmer kühl halten. Dies hilft, den Schlafvorgang zu initiieren. Laut der National Sleep Foundation liegt die ideale Schlafzimmertemperatur zwischen 60 ° F und 67 ° F.
  • Elektronische Geräte ausschalten. Die Verwendung von Smartphones, Fernsehgeräten und Tablets vor dem Zubettgehen kann das Einschlafen eines Kindes beeinträchtigen. Durchsetzen einer "No-Electronics-Policy" während der vor dem Schlafengehen stehenden Routine des Kindes.

Wann einen Arzt aufsuchen


Wenn sich die Schlafstörungen eines Kindes mit den Änderungen des Lebensstils nicht bessern, sollten sie einen Arzt aufsuchen.

Bei Kindern mit Schlafstörungen einen Arzt oder Kinderarzt aufsuchen, wenn sich die Lebensweise nicht ändert. Suchen Sie auch einen Arzt auf, wenn das Kind eines der folgenden Symptome hat:

  • lautes schnarchen unterbricht den schlaf
  • häufige Alpträume oder Nachtangst
  • Schlafwandeln
  • übermäßige Bettbenetzung
  • starke Schläfrigkeit während des Tages

Wegbringen

Unzureichender oder mangelhafter Schlaf kann sich nachteilig auf die körperliche Gesundheit, die akademische Leistungsfähigkeit und das psychische Wohlbefinden eines Kindes auswirken. Unzureichender Schlaf kann auch zu Verhaltens- oder psychischen Problemen wie Reizbarkeit, Depression, Angstzuständen oder Hyperaktivität führen.

Forschungsergebnisse legen nahe, dass Melatonin Kindern mit Schlafstörungen helfen kann. Es ist jedoch wichtig, Lebensstiländerungen zu versuchen und mit einem Arzt zu sprechen, bevor Sie Medikamente einnehmen. Über die Auswirkungen des Langzeitgebrauchs von Melatonin bei Kindern ist noch wenig erforscht.

Lebensstilmaßnahmen, die einem Kind helfen können, besser zu schlafen, umfassen die Einrichtung einer regelmäßigen Schlafroutine, die Einschränkung der Verwendung elektronischer Geräte vor dem Zubettgehen und die Nachtruhe des Schlafzimmers.

Beliebte Kategorien

Top