Empfohlen, 2020

Tipp Der Redaktion

Die Wirksamkeit von Grippeimpfstoffen wurde durch Statine reduziert
Kämpfen, um sich zu konzentrieren? Diese neue Gehirntraining-App kann helfen
Ist es sicher, Acetaminophen und Alkohol zu mischen?

Selen: Was macht es und wie viel braucht man?

Selen ist ein essentielles Spurenelement, das für viele Körperprozesse wichtig ist, darunter kognitive Funktionen, ein gesundes Immunsystem und Fruchtbarkeit bei Männern und Frauen.

Laut dem US-amerikanischen Amt für Nahrungsergänzungsmittel trägt es zum Schilddrüsenhormon-Stoffwechsel und zur DNA-Synthese bei und schützt vor oxidativen Schäden und Infektionen.

Es ist im menschlichen Gewebe vorhanden, meistens im Skelettmuskel.

Die Nahrungsquellen sind vielfältig. Dazu gehören Paranüsse, Meeresfrüchte und Fleisch.

Die Menge an Selen in Lebensmitteln hängt oft von der Konzentration des Bodens und des Wassers ab, in dem Landwirte die Lebensmittel anbauen oder anbauen.

Schnelle Fakten zu Selen

Hier sind einige wichtige Punkte zu Selen. Weitere Details finden Sie im Hauptartikel.

  • Selen ist ein Mineral, das in vielen Körperfunktionen eine Rolle spielt.
  • Es kann zwar vor Krebs, Schilddrüsenproblemen, kognitivem Verfall und Asthma schützen, aber es bedarf weiterer Forschung.
  • Paranüsse, etwas Fisch, brauner Reis und Eier sind gute Quellen.
  • Die beste Nährstoffquelle ist Nahrung. Jede Verwendung von Ergänzungsmitteln sollte zuerst mit einem Arzt besprochen werden.

Mögliche gesundheitliche Vorteile


Selen ist ein essentielles Spurenelement, das die kognitive Funktion und Fruchtbarkeit unterstützt.

Selen kann dazu beitragen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schilddrüsenprobleme und kognitiven Verfall vorzubeugen, dh Störungen im Zusammenhang mit Denken, Krebs und anderen.

HerzkreislauferkrankungLaut dem Amt für Nahrungsergänzungsmittel können Selenoproteine ​​vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen, da sie die oxidative Modifikation von Lipiden oder Fetten im Körper verhindern.

Dies reduziert Entzündungen und verhindert die Bildung von Blutplättchen.

Klinische Nachweise unterstützen jedoch nicht die Verwendung von Selenergänzungen zu diesem Zweck.

Kognitiver Verfall: Die antioxidative Aktivität von Selen kann dazu beitragen, das kognitive oder mentale Abnahmerisiko zu senken, wenn die Menschen älter werden.

Die Studienergebnisse sind jedoch gemischt, und Selen-Ergänzungen sind noch nicht für Menschen verschrieben, bei denen das Risiko von Krankheiten wie Alzheimer besteht, obwohl sie möglicherweise eine Rolle in der Prävention spielen, die noch untersucht wird.

Erkrankungen der Schilddrüse: Selen spielt eine wichtige Rolle bei der Produktion und beim Abbau von Schilddrüsenhormonen.

Es gibt Hinweise darauf, dass Frauen mit höheren Selenwerten weniger Probleme mit der Schilddrüse haben, dies ist jedoch für Männer nicht belegt, und andere Studien haben gemischte Ergebnisse gezeigt.

Weitere Studien sind in Arbeit, um zu entscheiden, ob Selenergänzungen die Gesundheit der Schilddrüse unterstützen könnten.

Krebs: Die Rolle, die Selen bei der DNA-Reparatur und bei anderen Funktionen spielt, kann bedeuten, dass es Krebs vorbeugen kann. Studien haben jedoch zu gemischten Ergebnissen geführt.

Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) schloss 2003:

"Einige wissenschaftliche Beweise deuten darauf hin, dass der Konsum von Selen das Risiko für bestimmte Krebsarten verringern kann."

Studien haben gezeigt, dass Selen auch helfen kann:

  • verhindern, dass HIV zu AIDS weiterkommt
  • das Risiko von Fehlgeburten verringern
  • vor Asthma schützen

Es wurde untersucht, ob der Selengehalt einer Frau während der Schwangerschaft das Asthmarisiko ihres Kindes vorhersagen kann.

Obwohl Selen für viele Aspekte der menschlichen Gesundheit eindeutig ein Element ist, gibt es zu wenig Anhaltspunkte dafür, dass Ergänzungen zur Verhinderung dieser Erkrankungen von Nutzen sein könnten.

Empfohlene Einnahme


Eine ausreichende Einnahme von Selen während der Schwangerschaft kann das Risiko für Asthma bei Kindern verringern.

Der empfohlene Tageswert (DV) oder Tagesentgelt für Selen beträgt 55 Mikrogramm (mcg) pro Tag für Erwachsene.

Während der Schwangerschaft sollte eine Frau 60 mcg und laktierende Frauen 70 mcg pro Tag konsumieren.

Selenmangel ist weltweit selten. Die Entwicklung dauert oft Jahre, und sie kommt normalerweise nur in Regionen vor, in denen der Selengehalt im Boden sehr niedrig ist.

Mehrere Regionen in China haben einen niedrigen Selengehalt im Boden, aber Mängel in der Bevölkerung wurden durch Ergänzungsprogramme ausgerottet.

Selenergänzungen sind erhältlich, aber es ist am besten, Vitamine oder Mineralstoffe über die Nahrung zu erhalten.

Nicht das einzelne Vitamin oder Mineral allein macht bestimmte Nahrungsmittel zu einem wichtigen Bestandteil unserer Ernährung, sondern die Art und Weise, wie die Nährstoffe zusammenarbeiten.

Das Isolieren bestimmter Nährstoffe in Form von Nahrungsergänzungsmitteln bietet nicht notwendigerweise die gleichen gesundheitlichen Vorteile wie der Verbrauch des Nährstoffs aus einer ganzen Nahrung.

Der tägliche Bedarf eines Nährstoffs sollte zunächst aus der Nahrung stammen.

Nahrungsmittelquellen

Selen kommt am häufigsten in Vollkornprodukten und tierischen Produkten vor, nicht in frischem Obst und Gemüse.

Die folgenden Nahrungsmittel sind eine gute Quelle:


Paranüsse sind reich an Selen.
  • Paranüsse: 1 Unze liefert 544 Mikrogramm (mcg) oder 777 Prozent des empfohlenen Tageswertes (DV)
  • Thunfisch: 3 Unzen Gelbflossenthun, der trocken gekocht wird, enthält 92 µg oder 131 Prozent DV
  • Heilbutt, gebacken: 3 Unzen, trocken gekocht, enthält 47 µg oder 68 Prozent DV
  • Brauner Reis, gekocht: 1 Tasse enthält 19 mcg
  • Ei: Ein großes Ei enthält 15 mcg
  • Brot, weiß: 1 Scheibe liefert 10 mcg

Die Menge an Selen in Getreide und auf Getreide basierenden Lebensmitteln hängt von dem Bodengehalt ab, in dem die Körner wachsen.

Mögliche Gesundheitsrisiken

Die Obergrenze pro Tag für Selen beträgt 400 µg für Erwachsene.

Selen-Toxizität aufgrund einer Überdosierung ist selten, insbesondere aus diätetischen Quellen. Eine Überdosierung von hochkonzentrierten Ergänzungsmitteln kann jedoch negative Auswirkungen haben.

Dazu können gehören:

  • ein Knoblauchgeruch im Atem und ein metallischer Geschmack im Mund
  • spröde Nägel
  • fleckige oder verfaulende Zähne
  • Magen-Darm-Probleme wie Übelkeit
  • neurologische Abnormalitäten
  • Müdigkeit und Reizbarkeit
  • Hautverletzungen und Hautausschläge
  • Haarverlust
  • In extremen Fällen kann es zu Nierenversagen, Herzversagen und Tod kommen.

    Selenergänzungen können auch mit einigen Medikamenten interagieren, einschließlich Cisplatin, einem Chemotherapeutikum. Die Verwendung dieses Medikaments kann den Selengehalt im Körper reduzieren.

    Verwendung von Selenergänzungen

    Das Ernährungsrichtlinien für Amerikaner 2015-2020 Ermutigen Sie die Menschen, ihre Nährstoffe eher aus Nahrungsmitteln als aus Nahrungsergänzungsmitteln zu beziehen.

    Eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung ist wichtiger als die Konzentration auf einzelne Nährstoffe als Schlüssel für eine gute Gesundheit.

    Bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ist es wichtig, bei einer seriösen Quelle einzukaufen. In den USA überwacht die Food and Drug Administration (FDA) keine Ergänzungen hinsichtlich Qualität, Reinheit, Verpackung oder Festigkeit.

Beliebte Kategorien

Top