Empfohlen, 2019

Tipp Der Redaktion

Was ist über RPR-Tests bei Syphilis zu wissen?
Alles über Lebensmittelvergiftung
Cannabis: Gehirnveränderungen können Gefühle der Entfremdung erklären

Was Sie über Hitzeausschlag bei Babys wissen sollten

Ein Hitzeausschlag kann plötzlich auftreten und alarmierend aussehen, ist jedoch normalerweise kein Grund zur Besorgnis. Babys haben empfindliche Haut und erleiden häufiger einen Hautausschlag als Erwachsene.

Wärmeausschlag, den manche Leute stachelige Hitze oder Miliaria nennen, ist ein Hautschub, der auftritt, wenn die Haut zu warm wird. Diese Ausschläge können jucken, unangenehm und stachelig sein.

Dieser Artikel gibt einen Überblick über den Hautausschlag bei Säuglingen, einschließlich Bildern zur Identifizierung. Wir besprechen auch die Ursachen, Behandlungen und Präventionsmethoden.

Warum bekommen Babys Hitzeausschlag?


Babys neigen zu Hautausschlag, da sie ihre Körpertemperatur weniger regulieren können als Erwachsene.

Wärmeausschläge treten auf, wenn Schweiß unter die Haut gerät. Da Babys weniger Schweiß haben und ihre Körpertemperatur weniger regulieren können, sind sie anfälliger für Wärmeausschläge als Erwachsene.

Enge Kleidung, Windeln und Decken können ebenfalls zu Wärmeausschlägen führen. In den meisten Fällen wird der Ausschlag ohne Behandlung von selbst verschwinden.

Babys bekommen aus mehreren Gründen häufiger einen Hautausschlag:

  • Babys haben wenig Kontrolle über ihre Umgebung und können keine zusätzliche Kleidung ablegen oder sich von Wärmequellen entfernen.
  • Babys Körper sind bei der Temperaturregulierung weniger wirksam.
  • Babys neigen dazu, mehr Hautfalten zu haben, die Hitze und Schweiß einfangen können.





Bildnachweis: Jurfeld, 2018.


Wenn Sie ein Baby dem Klima entsprechend kleiden, kann es zu Hautausschlag kommen.

Risikofaktoren für Hitzeausschlag bei Babys sind:

  • Kleidung tragen, die für die Saison zu warm ist
  • in einem sehr warmen Klima leben
  • in der Nähe von Wärmequellen wie Raumheizgeräten oder Wärmelampen sitzen
  • Windeln, besonders wenn das Wetter warm ist oder das Baby schwitzt

Prävention

Versuchen Sie Folgendes, um das Risiko von Hitzeausschlag bei Babys zu reduzieren:

  • Kleiden Sie Babys in jahreszeitlich angemessener Kleidung. Insbesondere bei warmem Wetter müssen Babys nicht gewickelt oder mit einer Decke bedeckt werden.
  • Wählen Sie locker sitzende, atmungsaktive Kleidung wie Baumwollhosen oder ein Kleid.
  • Halten Sie Babys von direkter Sonne fern.
  • Verwenden Sie bei heißem Wetter eine Klimaanlage und Ventilatoren, um Babys kühl zu halten.
  • Setzen Sie Babys nicht direkt vor Raumheizgeräten oder anderen Wärmequellen ab.
  • Überwachen Sie Babys auf Anzeichen von übermäßigem Schwitzen. Wenn ein Baby gerötet ist oder schwitzt, bringen Sie es in einen kühleren Bereich.

Zusammenfassung

Wärmeausschlag ist normalerweise nicht gefährlich. Es kann jedoch ein Anzeichen dafür sein, dass ein Baby überhitzt ist. Überhitzung kann eine Reihe schwerwiegender Gesundheitsprobleme verursachen. Es ist wichtig, die Warnung zu beachten und das Baby an einen kühleren Ort zu bringen. Wenn Sie Ihr Baby kühl und bequem halten, kann der Ausschlag schnell behoben werden.

Wenn der Ausschlag innerhalb weniger Tage nicht von alleine verschwindet, das Baby sich sehr unwohl fühlt oder wenn sich der Ausschlag ausbreitet, suchen Sie einen Arzt auf.

Beliebte Kategorien

Top