Empfohlen, 2019

Tipp Der Redaktion

Social Media-Nutzung und Depressionen in großen Studien
Schwangerschaftsraten höher für Frauen, die Mandeln hatten, Anhang entfernt
Darmkrebs: Einige Zellen sind "geboren, um schlecht zu sein"

Kann Aloe Vera Psoriasis behandeln?

Psoriasis ist eine langfristige Erkrankung, bei der überschüssige Hautzellen entzündete, rote und schuppige Flecken auf der Haut bilden. Kann Aloe Vera helfen, die Symptome dieser Erkrankung zu behandeln?

Psoriasis wird durch ein Problem mit dem Immunsystem verursacht und ist derzeit nicht heilbar. Außerdem entwickeln bis zu 30 Prozent der Menschen mit Psoriasis eine Psoriasis-Arthritis.

In diesem Artikel werden die potenziellen Vorteile von Aloe Vera als Mittel zur Behandlung von Psoriasis untersucht und die verfügbaren wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Unterstützung ihrer Verwendung untersucht.

Hilft Aloe Vera bei Psoriasis?


Auf Psoriasis-Haut aufgetragenes Aloe Vera-Gel kann die Entzündung reduzieren.

Psoriasis verursacht schmerzhafte und unangenehme Flecken entzündeter Haut. Manchmal können diese Flecken brechen und bluten.

Wenn Psoriasis beginnt, die Gelenke der Menschen zu beeinflussen, spricht man von Psoriasis-Arthritis. Psoriasis-Arthritis kann dazu führen, dass die Gelenke einer Person geschwollen, steif und schmerzhaft werden.

Aloe Vera ist eine Art Succulent mit gelgefüllten Blättern. Die Anwendung von reinem Aloe Vera-Gel auf psoriatische Hautpflaster kann eine beruhigende Wirkung haben, Entzündungen reduzieren und die Flüssigkeitszufuhr verbessern. Es kann auch für die Behandlung von Psoriasis-Arthritis vorteilhaft sein.

Einige Studien weisen darauf hin, dass Aloe Vera Gel bei der Behandlung spezifischer Symptome im Zusammenhang mit Psoriasis und Psoriasis-Arthritis helfen kann. Es gibt jedoch nicht viele Beweise, um Aloe Vera Gel als alleinstehende Behandlung zu unterstützen. Daher sollte eine Person mit Psoriasis mit ihrem Arzt über medizinische Cremes und andere Arzneimittel sprechen.

Vorteile von Aloe Vera bei Psoriasis

Eine Studie aus dem Jahr 2012 ergab, dass Aloe Vera Gel bei der Behandlung von Psoriasis über 81 Prozent wirksam ist. In dieser Studie wurde jedoch ein Tiermodell verwendet, sodass weitere Untersuchungen erforderlich sind, um zu sehen, ob Aloe Vera-Gel eine gleichermaßen positive Wirkung auf die Psoriasis beim Menschen hat.

Während die Auswirkungen von Aloe Vera speziell bei Psoriasis nicht bewiesen sind, zeigen die folgenden Studien, dass es für bestimmte Symptome vorteilhaft sein kann:

Hilft, Wunden zu heilen

Eine Überprüfung im Jahr 2015 stellte fest, dass die heilende Eigenschaft von Aloe vera mit einem Wirkstoff namens Glucomannan zusammenhängt, der das Hautzellenwachstum beeinflusst und die Wundheilung beschleunigt.

Infolgedessen können die wundheilenden Eigenschaften von Aloe Vera Gel vorteilhaft sein, wenn eine Person mit Psoriasis Hautflecken hat, die Risse oder Blutungen aufweisen.

Hilft der Haut, Kollagen zu bilden

Aloe Vera Gel kann dazu führen, dass die Haut mehr Kollagen bildet. Kollagen trägt nicht nur zum Heilungsprozess bei, es hilft auch, die Haut elastisch und straff zu halten.

Das in der Aloe Vera enthaltene Glucomannan fördert die Kollagenproduktion, und Kollagen verbessert die Hautelastizität. Daher kann eine erhöhte Kollagenproduktion dazu beitragen, die durch Psoriasis verursachten schuppigen Stellen zu reduzieren.

Reduziert Entzündungen

Aloe Vera Gel kann Entzündungen, die ein Symptom sowohl der Psoriasis als auch der Psoriasis-Arthritis sind, reduzieren.

In einer Studie aus dem Jahr 2008 wurde festgestellt, dass Aloe Vera Gel wirksamer als ein Placebo ist, um Hauterkrankungen wie UV-induziertes Erythem zu behandeln. Die Studie untersuchte jedoch nicht die Rolle von Aloe Vera bei der Behandlung von Psoriasis.

Es ist mehr Forschung erforderlich, um mit Sicherheit sagen zu können, dass die entzündungshemmenden Eigenschaften von Aloe Vera für die Behandlung von Psoriasis vorteilhaft sind.

Verbessert die Hydratation

Aloe Vera Gel kann zur Verbesserung der Hautfeuchtigkeit beitragen, allerdings nicht bei regelmäßiger Anwendung.

Eine Studie aus dem Jahr 2014 ergab, dass Aloe Vera Gel die Hautfeuchtigkeit nach einmaliger Anwendung verbessert. Nach mehrmaliger Verwendung verringerte es jedoch die Hautfeuchtigkeit.

Verbesserte Hautfeuchtigkeit kann einer Person mit Psoriasis dabei helfen, die Hautflecken auf ihrer Haut am Reißen zu hindern. Einmalige Anwendungen von Aloe Vera Gel können auf diese Weise nützlich sein, es kann jedoch bei wiederholter Anwendung nicht vorteilhaft sein.

Weitere Forschung ist erforderlich, um zu sehen, ob Aloe Vera eine gute Feuchtigkeitscreme für Menschen mit Psoriasis ist.

Wie wird Aloe Vera angewendet?

Aloe Vera Gel ist in den meisten Apotheken und Reformhäusern rezeptfrei erhältlich.

Aloe Vera Gel kann direkt von der Pflanze verwendet werden, indem ein Blatt abgeschnappt und das Gel vorsichtig herausgepresst wird.

Aloe Vera Gel kann bis zu dreimal täglich großzügig auf die betroffenen Hautpartien aufgetragen werden.

Aloe Vera ist auch in Tablettenform erhältlich. Die National Psoriasis Foundation sagt jedoch, dass Aloe Vera Tabletten für die Erkrankung nicht von Vorteil sind.

Risiken und Überlegungen


Bei manchen Menschen kann es zu einer allergischen Reaktion auf Aloe Vera kommen, daher wird ein Hauttest empfohlen.

Das Auftragen von Aloe Vera-Gel auf die Haut ist für die meisten Menschen sicher, aber einige Personen können allergisch sein.

Es ist am besten, das Gel auf ein kleines Hautstück aufzutragen, um eine Allergie zu testen, bevor Sie es großzügiger anwenden. Wenn nach 24 Stunden keine Nebenwirkungen auftreten, sollte es sicher sein, Aloe Vera-Gel frei auf die Haut aufzutragen.

Einige Medikamente können auch mit Aloe Vera Gel interagieren. Eine Person, die Medikamente einnimmt, kann Aloe Vera Gel mit ihrem Arzt besprechen, bevor sie mit der Anwendung beginnen.

Andere Behandlungen für Psoriasis

Aloe Vera Gel ist eine ergänzende Behandlung, die bei der Behandlung von Psoriasis-Symptomen helfen kann, wenn sie zusammen mit anderen Behandlungen angewendet wird.

Zu den Behandlungen, die der Arzt für Psoriasis empfehlen kann, gehören:

  • Salicylsäure
  • Cremes auf Steroidbasis
  • Calcipotrien-haltige Salben
  • Kohlenteersalben

Andere Hausmittel gegen Psoriasis, die einige Menschen als vorteilhaft empfinden, sind:

  • Apfelessig
  • Totes Meersalz
  • Paprika
  • Teebaumöl

Wegbringen

Einige Studien weisen darauf hin, dass Aloe Vera-Gel aufgrund seiner heilenden Eigenschaften spezifische Symptome im Zusammenhang mit Psoriasis verbessern kann.

Weitere Forschungen sind erforderlich, um zu beweisen, ob Aloe Vera Gel eine wirksame Behandlung des Hautzustandes insgesamt ist. In der Zwischenzeit ist Aloe Vera im Allgemeinen sicher als Feuchtigkeitsspender und auf der von Psoriasis betroffenen Haut anzuwenden.

Beliebte Kategorien

Top